STUMMFILM live

 

PRODUKTIONEN

 

DAS CINEMATOGRAFISCHE ORCHESTER

 

MP3s

 

 

DAS CINEMATOGRAFISCHE ORCHESTER live Kulturnacht Osnabrück August 2002



Stummfilme waren selten stumm. Bereits in der Frühzeit des Kinos steigerte eine zum Bild erklingende Audiobegleitung den Filmgenuss. Musik und Geräusche machten die Illusion erlebbar, gestalteten die dramaturgische Konzeption aus, involvierten das Publikum emotional. Im Unterschied zum gegenwärtigen Kinoerlebnis war die damalige Praxis auf Live-Musik angewiesen, eine Tradition, die sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit erfreut.
Axel Goldbeck begleitet seit 1994 alte Stummfilme mit neuer Musik. In verschiedenen Besetzungen von der Solo-Performance über Combo-Improvisationen bis zur Orchesterkomposition und in enger Zusammenarbeit mit der Film-und-BildungsInitiave Osnabrück entstanden ca. 30 Filmmusiken u.a. zu DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME, Dr. MABUSE, DER MÜDE TOD, ORLACS HÄNDE, JEANNE D’ARC, PARIS QUI DORT, SHIRAZ – DAS GRABMAL EINER GROß LIEBE sowie BUSTER KEATON-Filmen mit Aufführungen in Osnabrück, Münster, Bremen, Ulm, Deventer/NL und Bielefeld (Film- und MusikFest 2000, 2002 und 2004).
Im Jahr 2000 wurde DAS CINEMATOGRAFISCHE ORCHESTER gegründet, ein Filmmusikensemble, dass in wechselnder Besetzung stummen Filmen musikalisches Leben einhaucht.

 

Projekte 1994 - 2008

Dr. Mabuse (Teil I und II), The great train robbery, Pace that kills, Three Ages, Der müde Tod, Our Hospitality, Die kleinen Strolche, Shoulder Arms, Sherlock Jr., Jeanne d’Arc, Polizeibericht Überfall, Orlacs Hände, Seven Chances, Paris Qui Dort, The Hunchback of Notre Dame, Go West, Collage, Battling Buster,
Neighbours, Die Puppe, Showpeople, Shiraz – Das Grabmal einer großen Liebe, Buster-Keaton-Kurzfilmprogramm,
Die Waffen nieder, The Mystery of a leaping fish,
Der Kameramann, Piccadilly, Nosferatu, Chicago

 

 

FILMMUSIK

THEATERMUSIK ARRANGEMENT / MUSIKPRODUKTION LIVE-MUSIK PRESSESTIMMEN VITA AKTUELLE PROJEKTE 2013/14 LINKS KONTAKT